Verspannungen und Blockaden lösen

Loslassen
Körperlich loslassen
 
Muten wir uns zu viel zu – egal ob körperlich oder emotional, reagiert unser Körper mit Verspannungen. Diese äußern sich dann nicht selten in Rücken-, Kopf- oder Nackenschmerzen oder auch eingeschränkter Beweglichkeit.
 
Natürlich gibt es tausende Wege diese Verspannungen zu lösen.
Die wahrscheinlich angenehmste Art sind Massagen, denn da müssen wir nichts tun, lassen uns mal durchkneten und kommen entspannt wieder raus. Und dann machen wir weiter wie bisher und wundern uns, dass die Verspannungen wiederkommen.
 
Nachhaltiger geht es mit tiefer Körperarbeit.
Es gibt viele Arten von Faszien-Training, zum Beispiel mit Rollen oder Bällen.
Ich habe für mich YinYoga während meiner Therapie entdeckt und lieben gelernt und seither ist es für mich DIE Entspannungsmethode überhaupt, denn das geht bei mir immer.
Egal wie verspannt oder blockiert ich bin. Und da YinYoga mir schon so viel gegeben hat, freue ich mich umso mehr, dass ich das jetzt auch unterrichten darf und meine Erfahrungen weitergeben kann.
 
YinYoga
ist ein relativ passiver Yoga-Stil, der mit sehr wenig muskulärer Anspannung auskommt. Aber es ist trotzdem nicht zu unterschätzen, denn es ist wirklich tiefe Körperarbeit, die auf die tiefen Körperschichten und vor allem die Faszien wirkt. Durch die faszialen Verbindungen hat es sogar eine Wirkung auf alle Organe und kann den Körper auch super bei der Entgiftung unterstützen. Regelmäßige Praxis hilft Stress zu reduzieren und kann unsere Selbstheilungskräfte aktivieren.
 
YinYoga ist für mich Loslassen für Körper und Geist gleichermaßen daher Entspannung pur!
 
Du möchtest die tiefe Körperarbeit auch kennenlernen? Dann melde dich gerne bei mir.