Sport bei Krebs

Warum Sport vor Krebs schützt und wie es während der Therapie wirkt

Neben den allgemeinen positiven Auswirkungen von Sport, hat Bewegung auch sehr großen Einfluss für Krebspatienten. Körperliche Aktivität kann messbar die Nebenwirkungen einer Chemo- oder antihormonellen Therapie reduzieren. Außerdem hat Bewegung auch direkten Einfluss auf die Entstehung von Krebs, den Verlauf der Erkrankung und das Rückfallrisiko.

Durch Sport lässt sich zum Beispiel Übergewicht reduzieren, was für einige Krebsarten als Hauptrisiko gilt. Bei Darm- und Brustkrebs (in Deutschland die häufigsten Krebsarten) senkt intensiver Sport die Sterblichkeitsrate um bis zu 40% und ist somit wirksamer als ein Teil der Chemotherapeutika.

Sauerstoff ist die Grundvoraussetzung für die Verbrennung in den Mitochondrien. Mit dem richtigen Training werden nicht nur die „Zellkraftwerke“ angekurbelt, die für die Immunabwehr und die Reparaturprozesse essenziell sind. Bewegung leert auch noch die körpereigenen Glykogenspeicher der Leber und entzieht damit den Krebszellen die „Nahrung“.

Laut aktuellen Untersuchungen ist es sogar sinnvoll, bereits im Krankenhaus mit leichtem Training zu beginnen.

Geeignete Sportarten:
  • Aquagymnastik

  • Schwimmen

  • Radfahren

  • Nordic Walking

  • Joggen

  • Inlineskaten

  • Tanzen

Bei körperlicher Einschränkung empfehlen sich moderate Übungen z.B. auf einem Trampolin um den Muskelabbau zu verhindern. Außerdem sollten regelmäßig Dehnübungen durchgeführt werden um den Bewegungsradius aufrecht zu erhalten.

Bei OP-Narben ist eine spezielle Narbenpflege und Dehnung (unter Anleitung!) unumgänglich.

Die deutsche Krebshilfe rät zu einem Trainingspensum von 3x wöchentlich 60 Minuten. Ein kombiniertes Programm aus Kraft-, Ausdauertraining mit zusätzlicher Schulung der Flexibilität und Koordination ist besonders wirkungsvoll.

Dennoch ist Vorsicht vor Überlastung geboten. Das Training sollte immer individuell an deine Situation und deine Möglichkeiten angepasst werden, daher macht es Sinn, dir ein angepasstes Trainingsprogramm entwerfen zu lassen.

Melde dich gerne bei mir, wenn du Unterstützung möchtest.