Saft-Kur

Saftkur als Kickstart

Um nach der Weihnachtszeit wieder zurück zu meinen gesunden Essgewohnheiten zu kommen, starte ich das neue Jahr meist mit ein paar Fasten- oder Detox-Tagen.

Dieses Jahr ist meine Wahl auf eine Saftkur gefallen.

Eine Saftkur kann viele positive Wirkungen haben. Die hochkonzentrierten Vitaminbomben verschaffen dem Körper insgesamt Entlastung und verhelfen so zu mehr Energie, besserem Schlaf und bessere Konzentration.

Ob das bei dir der Fall ist, kannst du nur selbst herausfinden. Die wichtigste Regel lautet: Hör auf deinen Körper und ignoriere Bedürfnisse wie Durst und Ruhe nicht.

Für eine langfristige Diät ist das Saftfasten nicht geeignet.

Für alle, die das Ziel haben, ihren Körper in Form zu bringen, kann eine Saftkur der Kickstart für eine gesündere Ernährung sein.

Was ist eine Saftkur?

In einem festgelegten Zeitraum (in meinem Fall 3 Tage) verzichtest du vollkommen auf feste Nahrung. Stattdessen gibt es ausschließlich kaltgepresste Säfte aus Obst und Gemüse. Pro Tag zwischen 4- 6 Säfte.

Zusätzlich darfst du ungesüßten Tee und Wasser zu dir nehmen.

Tipps für das Fasten mit Säften

Egal ob du die Säfte selbst machst oder eine fertige Kur kaufst, achte immer darauf dass es sich um kaltgepresste Direktsäfte mit hohem Gemüseanteil handelt. Auch Nüsse oder Samen sollten nicht fehlen.

  1. Wähle einen Zeitraum, in dem du keine wichtigen Verpflichtungen hast
  2. Beginne die Fastenkur nur dann, wenn du körperlich fit bist
  3. lege vor dem Fasten 1-2 Entlastungstage ein, an denen du kleinere Portionen isst und bereits auf fettige und zuckerhaltige Mahlzeiten verzichtest
  4. Trinke neben den Säften weiterhin genügend Wasser
  5. Achte auf ausreichend Ruhephasen und genügend Schlaf
  6. Vermeide während der Saftkur starke Belastungen des Körpers. Langsames Spazierengehen ist natürlich erwünscht
  7. Fastenbrechen: Nachdem du einige Tage auf feste Nahrung verzichtet hast, ist es wichtig, deinen Körper LANGSAM an Mahlzeiten zu gewöhnen. Lebensmittel die sich für die Aufbautage eignen sind z.B. kleine Portionen frisches Obst oder gedünstetes Gemüse, sowie Kartoffeln oder Reis.

lass es dir schmecken!