Rezept gesundes Eis

Rezept gesundes Eis

Sind wir mal ehrlich… Gibt es was Besseres als ein leckeres Eis an einem heißen Sommertag? Für mich nicht 😉

Leider ist konventionelles Eis so gar nicht mit meiner Ernährung vereinbar, denn in der Regel besteht es hauptsächlich aus Sahne und Zucker… Das ist natürlich hin und wieder kein Problem, aber ich ich bin ein absoluter Eis-Junkie. Im Sommer am liebsten täglich.

Da ich auf keinen Fall darauf verzichten wollte, musste bei meiner Ernährungsumstellung während meiner Krebserkrankung definitiv eine Alternative her. Auch hier habe ich, ähnlich wie beim Backen relativ viel ausprobiert, bis ich festgestellt habe, dass es super einfach geht.

Damals bin ich auf Nicecream gestoßen. Das Prinzip ist super easy.

Eine reife Banane kleinschneiden und einfrieren. Bei Lust auf Eis herausnehmen, kurz antauen lassen und pürieren. Die Grundmasse kann man dann mit allen möglichen Geschmacksrichtungen verfeinern.

Jedoch muss man bedenken, dass eine (reife) Banane zwar viele gute Nährstoffe, aber auch relativ viel Zucker und Kohlenhydrate enthält.

Also habe ich noch etwas weiter experimentiert und mein absoluter Favorit ist Beeren-Eis.

Wie macht man gesundes Beeren-Eis?

Dazu einfach eingefrorene Beeren mit einem kleinen Schluck Orangensaft pürieren und direkt genießen.

Das schmeckt super lecker, geht total schnell und ist wirklich gesund!

Beeren haben eh den geringsten Zuckergehalt der verschiedenen Obstsorten, außerdem enthalten sie extrem viele wichtige Nährstoffe, vor allem Antioxidantien, die unsere Zellen schützen.

Ich bin so froh, diese Alternative für mich entdeckt zu haben. So habe ich überhaupt nicht das Gefühl, auf irgendetwas zu verzichten!