Lachen ist die beste Medizin

Lachen ist die beste Medizin

Warum du öfter lachen solltest

Mit meiner Diagnose damals ist mir das Lachen im Halse stecken geblieben. Selbst wenn es urkomische Situationen gab, hatte ich anfangs das Gefühl nicht lachen zu „dürfen“ oder glücklich zu sein, immerhin war ich ja todkrank.

Aber zum Glück habe ich tolle Menschen in meinem Leben, die mir gezeigt haben, dass ich selbst in dieser Extremsituation herzhaft lachen kann und darf! Daran ist nichts falsch, ganz im Gegenteil.

Lachen ist extrem gesund.

Trotzdem schaffen wir Erwachsene es im Schnitt nur 15 Mal am Tag herzlich zu lachen. Kinder tun das zwischen 200-400 Mal am Tag.

Klar, als Erwachsener hast du mehr Sorgen und Probleme als früher, aber heißt das, wir dürfen uns über schöne Dingen nicht mehr freuen? Kinder sind auch nicht den ganzen Tag fröhlich, aber sie bleiben nicht lange an ihrer schlechten Laune hängen.

Sie lachen über süße oder seltsame Tiere, über lustige Bücher oder Serien, über Missgeschicke, komische Grimassen oder einfach so, weil sie sich freuen uns zu sehen! Ich bin mir sicher, wir haben heute immer noch genügend Gelegenheit dazu, uns fehlt nur die Aufmerksamkeit dafür.

Aus tiefstem Herzen zu lachen ist ein absoluter Glücksgarant. Und zwar nicht nur für dich selbst, sondern auch für die Menschen in deiner Umgebung.

Allein die pure Bewegung des Mundes beim Lächeln signalisiert unserem Gehirn, dass wir glücklich sind. Darauf reagiert das Hirn mit der Ausschüttung der Glückshormone Endorphin und Serotonin. Du kannst dich sogar mit einem „Fake“-Lachen selbst glücklich machen 😉

Die Fähigkeit zu lachen ist angeboren. Du kannst es also definitiv. Und die Gelegenheiten zu lachen gibt es im Grunde auch. Wir müssen sie nur wieder bewusster wahrnehmen und aktiver aufsuchen.

Hier noch ein paar Fakten, wieso Lachen so gesund ist und du vielleicht öfter mal wieder einfach zulassen solltest:

Muskeltraining

es werden von Kopf bis zum Bauch rund 300 Muskeln angespannt, allein 17 im Gesicht, das ist nur mit Leistungssport vergleichbar

Atemtraining

schnellere Atmung erhöht den Gasaustausch um ein Dreifaches; die Lunge nimmt viel Luft und Sauerstoff auf

Herz-und Kreislauftraining

der viele Sauerstoff gelangt in die roten Blutkörperchen, das Herz schlägt schneller und der Stoffwechsel wir angeregt

nach dem Lachanfall entspannt sich der Körper wieder, die Arterien weiten sich und der Blutdruck sinkt

Glückstraining

Mit dem Lachen kommt auch nachweislich das Wohlbefinden, es werden Endorphine freigesetzt und die Ausschüttung des Stresshormons Adrenalin unterdrückt. Das bringt Glücksgefühle

Körpertraining

Die kurzzeitigen Veränderungen im Hormonhaushalt können sogar Schmerzen lindern

Immuntraining

Antikörper werden angeregt und neu gebildet und so die Abwehrkräfte gestärkt!

Lachen verbindet:

Lache und die Welt lacht mit dir!

Das Foto oben ist übrigens ein Outtake von einem ganz anderen Shooting, aber ich liebe es so sehr und es passt so gut hier dazu!