Kickboxen

Boxen oder Kickboxen als Befreiung

Kennst du das Gefühl, wenn dir alles zu viel wird und du irgendein Ventil brauchst um alles einfach mal raus zu lassen?

Während und auch nach meiner Brustkrebs Erkrankung hatte ich häufig das Bedürfnis einfach wie ein kleines Kind auf den Boden zu stampfen und alle Emotionen, all den Frust raus zu schreien! Und wenn niemand in Hör-Weite war hab ich das ehrlich gesagt auch getan. Das Gefühl der Erleichterung, wenn alles einfach draußen ist, ist so genial!

Genauso befreiend für mich ist (Kick-) Boxen!

Ich kann wirklich jedem empfehlen, diese Sportart einmal auszuprobieren, denn sie ist so umfangreich.

Es ist ein perfektes Ganzkörpertraining, bei dem nahezu alle Muskeln trainiert werden, die Kraft gesteigert wird und auch die Ausdauer, was super für unser Herz-Kreislaufsystem ist. Gleichzeitig hat dieser Sport noch eine starke mentale Komponente und ist perfekt zum Stressabbau geeignet.

Man trainiert quasi Körper und Geist gleichzeitig.

Mir geht es dabei geht es nicht darum, in den Ring zu steigen, sondern einfach nur das Trainingsprogramm zu absolvieren.

Wir sind nicht für das stundenlange Sitzen gemacht und in unserem hektischen Alltag ist es normal, dass wir Spannung in uns ansammeln, ganz egal wie achtsam wir durchs Leben gehen. Ein intensives Training am Boxsack, wirkt wie eine elektrische Entladung dieser überschüssiger Spannung. Mit einem Mal sind die ganzen Emotionen wie weggeblasen und der Kopf wird frei.

Außerdem geht es bei diesem Training um die Beherrschung des eignen Körpers.

Man trainiert Ausdauer, Kraft, Geschicklichkeit, Beweglichkeit und gleichzeitig aber auch den absoluten Fokus auf den eigenen Körper.

So lernt man seine Grenzen, aber auch seine eigenen Möglichkeiten super kennen. Nach einer schweren Krankheit ist es oft gar nicht so leicht, dem eigenen Körper wieder zu vertrauen. Das Training hilft wirklich enorm, auch wieder Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen aufzubauen.

Dadurch hat es mich sogar für in meiner Yoga- und Meditationspraxis unterstützt, denn ich habe ein ganz anderes Körpergefühl entwickelt.

Welches Ventil nutzt du um überschüssige Energie abzubauen und dich zu zentrieren?