Immunbooster Bewegung

ImmunboosterBewegung

Das Sport gesund ist, ist denke ich jedem bekannt. Um zu verstehen, wieso Ausdauersport, vor allem in der Natur, so einen großen Einfluss auf unser Immunsystem hat, lohnt es sich die Abläufe in unserem Körper genauer zu betrachten:

  • Unser Kreislauf wird in Schwung gebracht und gestärkt: Das Herz pumpt mehr Blut und somit auch mehr Immunzellen durch unseren Körper. Außerdem werden alle Organe besser durchblutet, auch unsere Haut, welche die erste Abwehrinstanz unseres Körpers ist

  • Vermehrte Ausschüttung von Adrenalin: Dadurch werden die weißen Blutkörperchen vermehrt, wozu auch die Killerzellen und die B- und T-Lymphozyten gehören . Diese sorgen dafür, dass schädliche Zellen schneller und wirksamer beseitigt werden und wirken entzündungshemmend

  • Kräftigung der Atmung: Vor allem wenn es draußen etwas kälter ist, regt Sport in der Natur die Schleimbildung an. Das unterstützt die durch Heizungsluft gestressten Atemwege und hilft somit, Krankheitserreger besser abzufangen können

  • Unsere Psyche wird gestärkt: Denn Sport baut Stress ab und dieser schwächt nachweislich unser Immunsystem!

ABER: Zu viel Sport schadet unserem Körper!

Denn genau wie unsere Muskeln nach dem Training, braucht auch unser Immunsystem Zeit um sich zu erholen. Gönnt man sich diese Zeit nicht, ist man sogar anfälliger für Krankheiten.

Daher ist vor allem moderater Ausdauersport wie Joggen, Schwimmen und Fahrradfahren ratsam. Nach intensiven Einheiten sollte die Regenerationszeit mindestens 48 Stunden betragen.