gesundes Weihnachtsmenü

Weihnachtsmenü
 
gesundes Weihnachtsmenü ohne Reue
 

Gerade an Weihnachten tischen wir für die ganze Familie ein besonderes Festtagsessen auf. Traditionell und meist alles andere als gesund. Da wir zusätzlich gemütlich zusammensitzen und uns kaum bewegen, bereuen wir den Weihnachtsschmaus, sobald wir auf die Waage steigen.

Das muss nicht so sein, mit meinem Weihnachtsmenü habt ihr eine gesunde Alternative, die alle wichtigen Nährstoffe enthält, lange satt macht und super gesund ist.

Da die Zutaten den Stoffwechsel nicht belasten, fallt ihr danach garantiert nicht ins Food-Koma und seid vielleicht sogar noch motiviert zumindest einen ausgedehnten Spaziergang zu machen 🙂

 

Vorspeise: Tomaten-Avocado Bäumchen

Tomaten-Avocado Bäumchen

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 Avocados
  • 6 Cocktail-Tomaten
  • 1 Zitrone
  • 1 kl. rote Zwiebel
  • 4 EL Granatapfelkerne
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Senf (ohne zugesetzten Zucker!)
  • Pfeffer & 4 Stängel Dill

Zwiebel fein hacken. Avocado und Tomaten in kleine Würfel schneiden. Granatapfelkerne auslösen.

Zitronensaft auspressen und darüber geben. Olivenöl mit Senf verrühren und mit Pfeffer abschmecken. Alles zusammen mischen.

Kleine Kegel auf den Tellern anrichten. Dill waschen und trocken tupfen und die „Tannenbäume“ dekorieren.

Kleine Sterne aus Brot ausstechen und alles zusammen anrichten.

Hauptspeise: Lachs auf Belugalinsen mit Romanesco

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 Stk. Lachs
  • 300g Belugalinsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zitrone
  • 1 EL Öl
  • 800ml Gemüsebrühe
  • 400ml Balsamico hell
  • 2EL Honig
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 20 Weintrauben
  • 3EL Olivenöl
  • Dill
  • Salz / Pfeffer

 

  • Romanesco
  • Zitrone
  • Mandelblättchen
Lachs mit Belugalinsen und Romanesco

Zubereitung:

Zwiebeln klein schneiden. Zitrone auspressen. Romanesco waschen und putzen. Weintrauben waschen und halbieren. Frühlingszwiebel putzen und klein schneiden.

Linsen in einem Sieb abwaschen und abtropfen lassen. Zwiebel in einem Topf mit 1 EL Öl glasig dünsten. Dann die Linsen dazugeben. Kurz anbraten, mit der Brühe ablöschen und nach Packungsangabe köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Romanesco kurz dünsten oder dampfgaren und danach kalt abschrecken, damit er seine Farbe behält. Balsamico zusammen mit dem Honig in einem 2. Topf bei starker Hitze ca. ¼ einkochen lassen, bis der Balsamico leicht klebrig wird. Jetzt die Linsen ins Sieb abgießen und abtropfen lassen. Dann mit dem eingekochten Balsamico vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen und ziehen lassen.

Den Lachs in einer Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten mit etwas Öl anbraten. Herausnehmen und kurz ruhen lassen. Die Frühlingszwiebel und Weintrauben kurz in der Pfanne anbraten und dann unter die Linsen mischen.

Den Romanesco mit mit Salz und Pfeffer würzen, Zitronensaft und etwas Schalenabrieb, sowie die Mandelblättchen (nach belieben geröstet) darüber geben und vermengen.

Alles zusammen anrichten.

Nachspeise: Bratapfel mit Vanillesoße

 

 

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 Äpfel (ich habe Royal Gala gewählt, den klassischen „Back-Apfel“)
  • 4 EL Rosinen
  • 4 EL Mandelblättchen
  • 6 EL Mandelmus
  • 800ml Mandeldrink
  • 4EL Speisestärke
  • 2 Msp. gemahlene Vanille

Den Backofen auf 175° Ober-Unterhitze vorheizen. Die Äpfel waschen, trocknen und die Deckel abschneiden. Die Äpfel mit einem Löffel entkernen und aushöhlen. Rosinen und Mandelblättchen mit dem Mandelmus verrühren und die Äpfel füllen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und 20 Min im vorgeheizten Ofen (Mitte) backen.

Für die Vanillesoße den Mandeldrink in einen Topf geben und Speisestärke mit Vanille mit einem Schneebesen einrühren. Einmal aufkochen, dann ca. 10 Min unter ständigem Rühren auf mittlerer Stufe köcheln lassen.

Mandelmus und -drink kann nach belieben auch z.B. durch Cashew Alternativen ersetzt werden.

 

Lasst es euch schmecken und genießt die Weihnachtsmomente unbeschwert!