Geheimnisse der 100jährigen

Geheimnisder100Jährigen

Was wir von den ältesten Menschen der Welt lernen können

Ich war ja gerade auf Sardinien – eine der „blue zones“ also einer der 5 Orte auf der Welt in denen es die meisten Menschen über 100 gibt.

Diese wurden in einer national geographics expedition entdeckt und durch Studien wurde mittlerweile belegt, dass es 9 Gemeinsamkeiten gibt, weshalb die Menschen an diesen Orten so alt werden.

Nur etwa 20% unserer Lebenserwartung wird durch unsere Gene bestimmt. Die restlichen 80% haben wir mit unserem Lebensstil selbst in der Hand.

Natürlich kann nicht jeder von uns 100 Jahre und älter werden, allerdings haben viele Menschen die Fähigkeit es weitgehend ohne chronische Krankheiten bis in Ihre 90er zu schaffen.

Diese Erkenntnis finde ich wahnsinnig spannend, denn das bedeutet dass wir es selbst in der Hand haben, was wir aus unserem Leben machen!

Hier kommen die 9 Gemeinsamkeiten der ältesten Menschen der Welt:

1) Bewegung

Viel natürliche Bewegung ist wichtig. Es braucht also niemand Gewichte stemmen oder Marathon laufen. Viel wichtiger ist es sich den ganzen Tag viel zu bewegen. Garten- oder Hausarbeit und Spaziergänge sind optimal.

2) Lebenssinn

Wenn man selbst keine Aufgabe hat oder keinen Sinn im Leben, kostet das bis zu 7 Jahren Lebenserwartung.

3) Resilienz

Auch die Menschen in den „Blue zones“ erleben Stress und auch bei Ihnen führt dieser zu chronischen Entzündungen, die mit jeder altersbedingten Krankheit einher gehen. Diese Menschen haben aber Routinen, mit denen Sie Ihren Stress abbauen können, in Sardinien ist das zum Beispiel die Happy Hour. Dabei geht es darum jeden Tag einen Moment des Glücks festzuhalten und sich daran zu erinnern, wie schön das Leben ist.

4) 80% Regel

Diese besagt, dass man aufhören soll zu essen, wenn der Magen 80% gefüllt ist. Das führt natürlich dazu, dass diese Menschen nicht übergewichtig werden, was ein Hauptgrund für viele Krankheiten ist.

5) gesunde Ernährung

Hülsenfrüchte wie z.B. Bohnen und Linsen sind die Eckpfeiler der Ernährung, außerdem sind die Portionsgrößen moderat.

6) Viele Antioxidantien

Lange ging man davon aus, dass (vor allem Rot-)Wein besonders gesund ist. Mittlerweile weiß man, das liegt an dem hohen Anteil der Antioxidantien. Allerdings hat der Alkohol natürlich auch negative Auswirkungen – viel mehr dieser Antioxidantien findet man in frischen Früchten, vor allem Beeren.

7) Glaube

Fast alle der über 100 jährigen gehören einer Glaubensgemeinschaft an. Welche spielt dabei keine Rolle, es scheint um den generellen Glauben und die Gemeinschaft zu gehen.

8)Familie

Die Familie steht an erster Stelle. Sie legen sich auf einen Lebenspartner fest und meist leben die Eltern, Großeltern und Kinder in der Nähe, so dass sich alle gegenseitig umeinander kümmern können.

9) Soziales Umfeld

Der Lebensstil des nahen Umfeld beeinflusst uns Studien zufolge sehr stark, demnach sind Rauchen, Übergewicht, Einsamkeit aber auch Glück ansteckend. Viele der über 100 jährigen haben Freunde die ebenfalls einen gesundheitsförderlichen Lebensstil pflegen.

 

Wie sieht es bei dir aus? Kümmerst du dich gut um dich, oder verlässt du dich darauf, dass es die Medizin schon irgendwann richten wird?

Falls du deine Gesundheit in deine eigene Hand nehmen magst, melde dich gerne bei mir.