Fastenzeit

Fasten: Neustart für die Seele

Tiefes Seufzen ist die körpereigene Reset-Taste der menschlichen Psyche. Leider hält dieser Effekt nur wenige Minuten an. Eine effektivere Methode um herunterzukommen, Kraft zu tanken und erholt einen Neustart zu machen, ist eine Fastekur. Immer mehr Menschen nutzen das Fasten als eine Art Frühjahrsputz für Körper, Geist und Seele.

Fasten an sich hat eine jahrtausendealte Tradition. Ursprünglich diente es den Mönchen dazu, sich für eine begrenzte Zeit besser und unbelasteter dem spirituellen Leben hingeben zu können. In allen Weltreligionen spielt es als Stärkung der seelisch-gesitigen Kräfte eine Rolle. Heute werden Fastenkuren vor allem wegen der positiven Wirkung für den Körper durchgeführt. Dazu mehr im nächsten Post.

Fasten ist die ideale Gelegenheit, einmal aus dem gewohnten Alltag auszusteigen und sich ganz auf sein Inneres zu besinnen. Du kannst innerlich zu Ruhe kommen und ungestört den oft ungenutzten Kräften nachspüren und ihnen Raum zur Entfaltung gaben. Viele Fastende gewinnen neue, überraschende Erkenntnisse und Impulse für ihr ganzes Leben. Beim Fasten kannst du erleben, wie viel Lebenskraft und Energiereserven in dir stecken und nimmst deine Körpersignale intensiver wahr. Du kannst die faszinierende Erfahrung machen, wie gut du aus dir selbst heraus leben kannst. Das schafft neues Selbstvertrauen, motiviert zu neuen Lebenswegen und steigert dein körperliches Wohlbefinden.

Wenn du deinem Körper und deiner Seele etwas guten Tun willst und einmal so richtig aus deinem Alltag aussteigen willst, dann solltest du Fasten unbedingt einmal ausprobieren. Es ist eine super Möglichkeit, alte Gewohnheiten zu überdenken und für viele ist es der Start zu einem bewussteren Lebensstil, da sie die gewonnene Leichtigkeit und das positive Körpergefühl beibehalten wollen.

Wichtig dabei ist, dass du nicht einfach von heute auf morgen ungeplant auf Nahrung verzichtest, sondern dass du dir ganz genau anschaust, welche Arten es gibt und dich entsprechend darauf vorbereitest. Außerdem solltest du gesund sein. Heilfasten kann auch bei vielen Krankheiten eingesetzt werden, dann sollte es aber immer unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.