LEBEN nach Krebs

Glaubst du, ich bin schwerbehindert?
Vermutlich nicht. Und doch liegt mein Grad der Behinderung bei 60%. Die meisten sehen heute in mir vermutlich eine gesunde, glückliche, fitte Frau. Und das bin ich auch! Dennoch möchte ich zeigen, was man so nicht sieht!

weiterlesen >
Lymphe und Cupping

Lymphe und Cupping

Das Bewegung den Muskeln und dem Herz-Kreislaufsystem gut tut, ist dir sicher bekannt. Aber wie sieht es mit der Lymphe aus? Auch sie hat enormen Einfluss auf unsere Gesundheit, denn sie ist maßgeblich am Abbau und dem Abtransport von Schadstoffen beteiligt.

weiterlesen >
Rhabarber-Kuchen

Rhabarber-Kuchen

So langsam wird es draußen endlich wieder warm und es gibt es auch wieder regional angebaute Obstsorten, wobei Rhabarber ja eigentlich ein Gemüse ist. Da er dank seiner Apfel- und Zitronensäure aber fruchtig schmeckt zähle ich ihn einfach mal zu Obst. Er wird ja auch meist als Kompott oder im Kuchen süß zubereitet. Trotzdem ist er ist die ideale Ergänzung um auf die täglich empfohlene Gemüsemenge von 400g zu kommen 😉

weiterlesen >

Wie die Diagnose mein Leben veränderte

Heute vor genau 3 Jahren erhielt ich den Anruf, der mein Leben veränderte.
Ich hatte zwar den Knubbel in meiner Brust ertastet und mich auch bei Ärzten durchgesetzt, dass eine Biopsie gemacht wurde. Aber nachdem mir unabhängig voneinander 3 Ärzte bestätigt haben, ich solle mir keine Gedanken machen, das wäre eindeutig harmlos, bin ich dann doch in den Urlaub geflogen.

weiterlesen >

Training bei Lymphödem

Da mir 22 Lymphknoten im Arm entfernt wurden, brauche ich regelmäßig Lymphdrainage. Das allein reicht aber leider nicht aus. Wenn ich mich nicht zusätzlich ausreichend bewege, schwillt mein Arm schnell an und es wird schmerzhaft. Daher ist Sport für mich sehr wichtig.

weiterlesen >
Mediterrane Ernährung

Mittelmeer Diät

Leckeres Essen mit Blick aufs Meer lässt uns doch alle träumen, oder? Die mediterrane Ernährungsweise ist vor allem in Hinblick auf Diabetes, Cholesterinwerte und Herzkrankheiten sehr gesund, aber auch das Brustkrebsrisiko lässt sich damit senken.

weiterlesen >
Krebspatienten unterstützen

Angehörige und Krebs

„Zuschauen ist schlimmer als selber haben“. Sagte mir die Palliativ-Krankenschwester am Bett meiner Mutter, als ich sie fragte, wie Mama es schafft, so stark zu sein.
Heute weiß ich, dass das stimmt.

weiterlesen >

Narbenpflege

Vermutlich geht Niemand ohne Narben durchs Leben. Für Krebspatienten gilt das natürlich insbesondere. Um deinen Körper optimal zu unterstützen, solltest du deine Narben pflegen.

weiterlesen >
zuckerfrei backen zu Ostern

Zuckerfreies Osterbacken

Nachdem ich mich in Bezug auf Krebs sehr mit dem Thema Zucker beschäftigt habe, lasse ich ihn heute komplett weg.
Zum Backen war das für mich eine ganz schöne Herausforderung, aber mittlerweile habe ich so einige leckere Rezepte.

weiterlesen >
Resilienz

Resilienz

Enorme Stresssituation lassen sich besser durch Resilienz meistern. Egal ob es sich dabei um Krebserkrankungen, Schicksalsschläge oder allgemeine Überlastung handelt.

weiterlesen >